Forschung

Wissenschaftliche Projekte & Ergebnisse


Struktureller Rassismus in den Jobcentern?

22.03.21 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Eine Umfrage der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) unter fast 400 Beratungsstellen liefert erschreckende Ergebnisse. Menschen, denen eine nicht-deutsche Herkunft zugeschrieben wird, werden z.T. in den Eingangsbereichen der Jobcenter abgewiesen, ohne dass ihr Anliegen ernsthaft geprüft wird. weiter

Sorgen angehender Abiturient*innen größer als im Vorjahr

19.03.21 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Studienergebnisse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bestätigen, dass sich junge Menschen deutlich größere Sorgen um ihre Zukunft machen als die Vorgängerkohorten. Es zeigt sich zudem: Je höher der Bildungsabschluss der Eltern, desto weniger besorgt ist der Nachwuchs. weiter

Corona und Soziale Arbeit: Fast jede*r Dritte denkt an Stellenwechsel

17.03.21 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Eine Online-Befragung unter mehr als 3.000 Beschäftigten in der Sozialen Arbeit zeigt: Ihre Arbeitssituation hat sich im zweiten Lockdown verschärft – durch steigende Nachfrage, zunehmende Arbeitsverdichtung und veränderte Beziehungen zu den Adressat*innen. „Die Folgen werden wir auch als Gesellschaft insgesamt spüren“, sagt Studienleiter Nikolaus Meyer, Professor für Profession und Professionalisierung Sozialer Arbeit an der Hochschule Fulda. weiter

Gilde Soziale Arbeit lädt zur Jahrestagung

05.03.21 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Die Gilde Soziale Arbeit trifft sich vom 12. bis 15. Mai zu ihrer 81. Jahrestagung im Haus Neuland bei Bielefeld. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage nach der Macht in den unterschiedlichen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. weiter

Erfolgreich Forschen in der neurologischen Rehabilitation

03.03.21 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Gastbeiträge, Nachrichten
Wissenschaftliche Forschung wird in der Regel Universitäten, Hochschulen oder Forschungsinstituten zugeordnet. Forschungsaktivitäten in operativen Einrichtungen wie Rehabilitationszentren oder Einrichtungen der Eingliederungshilfe sind dagegen selten. Und dennoch können gerade diese Einrichtungen von der Forschung profitieren. Wie das möglich ist und wie man am besten im Rahmen der neurologischen Rehabilitation forschen kann, fragte ein Symposium der Fürst Donnersmarck-Stiftung. weiter

Anstieg bei Computerspiel- und Internetsucht zu verzeichnen

18.12.20 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Studienergebnisse, die die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung am Mittwoch veröffentlicht hat, zeigen einen Anstieg bei der Anzahl der Internet- und Computerspielabhängigen. Die Erhebung wurde im Frühjahr 2019 durchgeführt, so dass die Entwicklung der Corona-Pandemie hierin noch nicht abgebildet sind. weiter

Radikalismusforschung: Köttig gewinnt Innovationspreis der Frankfurt UAS

17.12.20 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Die Frankfurter Professorin Michaela Köttig hat den Innovationspreis 2020 der Frankfurt University of Applied Sciences gewonnen. Gewürdigt werden hiermit ihre besonderen Leistungen im Bereich der Radikalismusforschung, wo sie seit Jahren zu den führenden Forscher*innen in Deutschland zählt. weiter

Corona-Krise verschärft Lohnungleichheiten

13.12.20 | Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Ausgerechnet Berufe, die in der zweiten Welle der Corona-Pandemie erneut in den Blickpunkt gerückt sind, haben bei Gehaltserhöhungen das Nachsehen. Das zeigt eine Studie der Bertelsmann Stiftung zur Lohneinkommensentwicklung bis 2025. Den unteren Lohngruppen drohen demnach in den nächsten Jahren gar reale Einkommensverluste. Dagegen vergrößern Beschäftigte mit eher hohen Gehältern ihren Vorsprung. weiter

UNICEF-Studie: Gewalt gegen Kinder in Sammelunterkünften unzureichend im Blick

09.12.20 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Der Schutz von Kindern vor Gewalt muss in Unterkünften für geflüchtete Menschen Standard werden, erst recht in Zeiten der Corona-Pandemie. Doch Sammelunterkünfte sind nach wie vor kein sicherer Ort für Kinder. Dies zeigen Ergebnisse einer Studie, die UNICEF Deutschland gemeinsam mit der 'Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention' des Deutschen Instituts für Menschenrechte veröffentlicht hat. weiter

Bewegung hilft - auch der Psyche!

24.11.20 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Viel Bewegung ist gesund, auch wenn es an der praktischen Umsetzung oft hapert. Doch gerade mit Blick auf Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems ist Bewegung ein wichtiges Präventionsinstrument. Allerdings kann sie auch zur Vorbeugung psychischer Krankheiten hilfreich sein. Dies zeigen Studienergebnisse eines kooperativen Projekts dreier baden-württembergischer Forschungseinrichtungen. weiter

Bildung und Teilhabe: Bei 85 Prozent kommen die Leistungen nicht an

13.11.20 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die Forschungsstelle des Paritätischen Gesamtverbands hat analysiert, wie und in welchem Umfang Leistungen aus dem sogenannten Bildungs- und Teilhabepaket genutzt werden. Die erschreckende Erkenntnis: Nur jedes achte Kind nimmt überhaupt Leistungen in Anspruch. Der Paritätische Gesamtverband spricht von einer "zynischen" Umsetzungspraxis. weiter

Studie zu Sozialer Arbeit in Corona-Zeiten

12.11.20 | Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Corona verändert unser Leben. Auch die Praxis Sozialer Arbeit sieht sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Wo und wie findet Soziale Arbeit statt? Wie verhalten sich die Arbeitgeber in der Krise? Fragen wie diese möchten Nikolaus Meyer, Professor an der Hochschule Fulda, und Dr. Elke Alsago von ver:di, mittels einer Fachkräfteumfrage beantworten - eine rege Teilnahme ist erwünscht. weiter

Mehr Unterstützung für Kinder psychisch kranker Eltern gefordert

30.10.20 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten
Auf ihrer Jahrestagung in Hamburg hat die Deutsche Liga für das Kind das Thema 'psychisch kranke Eltern' in den Mittelpunkt gestellt. Das Leid der Familien sei oft nicht auf den ersten Blick sichtbar und die Gefahr, dass Kinder seelische Schäden davontragen, erheblich. weiter

sozialraum.de: Die neue Ausgabe ist online

02.10.20 | Soziale Arbeit, Sozialmanagement, Forschung | Nachrichten
Mit der am 1. Oktober 2020 publizierten Ausgabe 1/2020 erscheint aktuell die fünfzehnte Ausgabe des Online-Journals sozialraum.de. Die offen zugängige Online-Fachzeitschrift widmet sich dem Fachdiskurs zum sozialräumlichen Denken und Handeln in Theorie, Projekten und Praxis der Sozialen Arbeit. weiter

„Wissenschaft entzieht sich ihrer Verantwortung“

01.10.20 | Soziale Arbeit, Studium, Forschung | Schwerpunkte, Nachrichten
Während zu den Bedingungen von Inklusion viel und breit geforscht wird, gerät aus dem Blick, dass die Wissenschaft selbst ein sehr exklusives System ist. Im Interview berichtet die freiberufliche Dozentin Lela Finkbeiner, warum es aus ihrer Sicht noch ein weiter Weg hin zu mehr Inklusion in Forschung und Lehre ist. weiter Kommentare (1)

Zahl der Inobhutnahmen gesunken

24.09.20 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Das Statistische Bundesamt hat die aktuellsten Zahlen zu Inobhutnahmen von Minderjährigen veröffentlicht. Der absolute Wert ist um 6% gesunken, was auf den ersten Blick nach einer guten Nachricht aussieht. Doch ein genauerer Blick auf die Statistik zeigt, dass der Rückgang auf eine Normalisierung im Bereich der unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten zurückzuführen ist. weiter

Call for Papers: Intersektionalität und (geistige) Behinderung

19.09.20 | Behindertenhilfe, Forschung | Nachrichten, Calls for Papers
Die Fachzeitschrift 'Teilhabe' in Herausgeberschaft der Bundesvereinigung Lebenshilfe ruft zu Beiträgen auf, die sich mit dem Zusammenhang von sog. geistiger Behinderung und Intersektionalität beschäftigen. Interessierte können ihre Manuskripte bis zum 1. April 2021 einreichen. weiter

Gemeinsame Mahlzeiten sind Eltern und Kindern wichtig

18.09.20 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Eine Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerks belegt, dass das gemeinsame Essen nach wie vor wichtiger Teil des Familienalltags ist. Doch zu gemeinsamen Mahlzeiten kommt es immer seltener. Ein gemeinsames tägliches Mittagessen gibt es nur in jeder vierten Familie. weiter

Immer mehr Familien ohne Wohnung

11.09.20 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik, Forschung | Nachrichten
Die BAG Wohnungslosenhilfe hat zum heutigen 'Tag der Wohnungslosen' neue Daten veröffentlicht. Die Lage hat sich demnach vor allem für viele Familien verschlechtert: Immer mehr Haushalte mit Kindern stehen ohne eigene Wohnung da und sind somit auf die Unterstützung Dritter angewiesen. Besonders erschreckend: Fast jede zehnte wohnungslose Familie lebt auf der Straße. weiter

„Es reicht noch nicht"

26.08.20 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Schwerpunkte, Nachrichten
Studienergebnisse der Bertelsmann-Stiftung belegen aufs Neue, dass die Qualität der Bildungsangebote für KiTa-Kinder im bundesweiten Vergleich stark variiert. Deutlich wird anhand der aktuellen Zahlen vor allem eines: Die Politik hat das Problem des Fachkräftemangels noch immer nicht im Griff. weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 21 - 40 von 425 Beiträgen | Seite 2 von 22